Aktuelle Informationen zum Corona Virus

Verabschiedung von Ursula Ebert – Leiterin der Verbrauchsabrechnung beim WVZ

Ursula Ebert, Leiterin der Verbrauchsabrechnung des Wasserversorgungs-Zweckverbandes „Maifeld-Eifel“, wurde zum 01.09.2018 in die Freistellungsphase der Altersteilzeit mit anschließendem Beginn des Ruhestandes verabschiedet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte ihr der Landrat Dr. Alexander Saftig als Verbandsvorsteher des WVZ für ihr besonderes Engagement sowie für die der Allgemeinheit geleisteten Dienste in diesem wichtigen Bereich der öffentlichen Versorgung. Er wünschte ihr alles Gute für den neuen Lebensabschnitt und für die Zukunft. Frau Ebert begann am 01.08.1971 ihre Ausbildung beim seinerzeitigen Landratsamt in Mayen. Im Rahmen ihrer Ausbildung wurde sie im Oktober 1972 in das Kreiswasserwerk, dem heutigen WVZ, versetzt. Nach Beendigung der Lehrzeit wurde Frau Ebert in das Angestelltenverhältnis übernommen und leitete seit 1977 die Verbrauchsabrechnung. Kompetenz, Einsatzbereitschaft, Engagement, Motivation und Hilfsbereitschaft sind Eigenschaften, die Ursula Ebert auszeichnen. Diese Erfahrung, gepaart mit der Offenheit gegenüber Veränderungen, machte sie zu einer tragenden Stütze des WVZ. Sie wird von Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern gleichermaßen geschätzt und war Ansprechpartnerin und Ratgeberin weit über ihren eigentlichen Aufgabenbereich hinaus.
Den Gratulationen schlossen sich Jürgen Wagner, Werkleiter des WVZ; Andreas Kroker, Kaufmännischer Leiter; Stefan Friedsam Technischer Leiter und Florian Brönner als Vorsitzender der Personalvertretung an.

wvz (Standard Ohne)

Von links nach rechts: Technischer Leiter Stefan Friedsam, Landrat und Verbandsvorsteher Dr. Alexander Saftig, Ursula Ebert, Werkleiter Jürgen Wagner, Kaufmännischer Leiter Andreas Kroker, Personalratsvorsitzender Florian Brönner

Home | Sitemap | Suche | Kontakt | Impressum | Datenschutz 
Drucken Merken Empfehlen
produced with ecomas ®